Taekwon-Do

Taekwon-Do in Erlangen

Taekwon-Do (TKD) ist eine moderne Kampfkunst, die in den 1950er Jahren vom koreanischen General Choi Hong Hi für das koreanische Militär entwickelt wurde. Frei übersetzt bedeutet Taekwon-do „der Weg, mit Händen und Füßen zu kämpfen“. „Tae“ steht dabei für alle Fußtechniken, „Kwon“ für die Handtechniken und „Do“ für den Weg, den der Ausübende während seiner Ausbildung beschreitet.

Mit der Zeit hat sich der Sport von seinen militärischen Wurzeln entfernt und ist zu einem Breitensport geworden, der von jedem erlernt werden kann. Etwa 50 Millionen Aktive weltweit machen TKD zum beliebtesten Kampfsport der Welt.

Black Bear Taekwon-Do Erlangen Selbstverteidigungstraining

TKD Selbstverteidigungstraining

 

Das Training gliedert sich traditionell in Formenschule (Tul), Kampf (Matsogi), Bruchtest (Kyek-pa), Selbstverteidigung (Hosinsul) sowie funktionelles Kraft- und Beweglichkeitstraining. TKD stellt damit eine ganzheitliche Kampfkunst dar und ist klar von reinen Wettkampfsportarten wie Kickboxen oder MMA abzugrenzen.

Optisch unterscheidet sich TKD von anderen Kampfkünsten vor allem durch die für den Zuschauer beeindruckend dynamischen Fußtechniken, die von fortgeschrittenen Schülern oft gesprungen und/oder gedreht ausgeführt werden. Aber keine Angst:  man muss weder besonders gelenkig noch kräftig sein, um TKD zu erlernen! Im Gegenteil – jeder, der lernwillig ist, kann Taekwon-Do erlernen.

Neben den körperlichen Zielen gilt es auch, die 5 Grundsätze des Taekwon-Do zu verinnerlichen: Höflichkeit, Integrität, Ausdauer, Selbstkontrolle, Unbezwinglicher Wille.

Da Kinder und Erwachsene unserer Meinung nach sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben, sind unsere Gruppen nach dem Alter aufgeteilt. Zur Zeit gibt es drei verschiedene Altersgruppen bei uns: Kids (5-7 Jahre), Kids (8-13 Jahre) und Erwachsene (ab 14 Jahren). Mehr über das Erwachsenentraining erfährst Du hier: Erwachsene. Über das Kindertraining kannst Du Dich hier schlau machen: Kinder.

Kinder beim Taekwon-Do Wettkampf

Kinder beim Taekwon-Do Wettkampf: gefahrlos möglich dank Schutzausrüstung

Bei uns erworbene Gürtelgraduierungen sind weltweit gültig und anerkannt durch die International Taekwon-Do Federation (ITF). Es besteht regelmäßig die Möglichkeit der Teilnahme an überregionalen Lehrgängen und Turnieren.

International Taekwon-Do Federation - LogoITF - old logo